Noch einmal davon gekommen

[Seite 9/11]


Ich bin froh, wieder auf dem Rio Paraguai zu sein. Hier kann man sich nicht verfahren. Der Fluß ist breit und hat zwei sauber erkennbare Ufer. Außerdem kommt alle paar Kilometer eine Behausung, wo man Zuflucht finden würde.

Zurück bis zu Henrique wäre es jedoch noch gut eine Stunde. Von jeglichem Risiko habe ich jetzt jedoch ersteinmal genug. Immerhin könnte der Motor verrecken und ich steh wieder allein im Dunkeln! Für den Rest der Nacht wünsche ich mir nur noch vier stabile Wände um mich.


Zum Glück hatte ich auf dem Hinweg aus purer langer Weile die Behausungen am Ufer per GPS markiert. Und so weiß ich jetzt, daß die nächsten Menschen nur 3km entfernt wohnen. Dort will ich hin. Und tatsächlich sehe ich am markierten Punkt ein Licht. Ich lasse beim Anlegen noch einmal den Motor aufheulen um mich anzukündigen.

Aber niemand kommt mir entgegen gelaufen, um mich wieder zurück bei den Lebenden zu begrüßen und als Helden zu feiern :-)
Also mache ich mein Boot selber fest und gehe zum Haus, wo 4 Männer Billard spielen und gar keine Notiz von mir nehmen. Ich kann es nicht glauben! Noch halb außer Atem rufe ich: "Oi, tem oncas!!" ("He, da sind Jaguare!!"). Als Antwort erhalte ich nur ein trockenes "Sim, tem oncas. E comem gringos." ("Klar gibt's da Jaguare. Und die fressen Gringos.").

Dann bekomme ich erstmal ein Bier.


Am nächsten Morgen sehe ich, wo ich meine rettende Unterkunft fand:

In der Pousada Pontal von Petry, einem Ingenieur, der sich für den Ruhestand diese Pousada gebaut hat und Besucher zum Fischen beherbergt.

GPS-
Position:
S 19 01,5707'
W 57 30,2336'

Die Pousada von Petry kann ich nur empfehlen. Der Besucher ist hier gut aufgehoben und hat einen ausgezeichneten Ausgangspunkt für eine Boots-Tour in's Pantanal!

Wenn man einen halbwegs vertrauenswürdigen Eindruck macht, kann man sich bei Petry ein Boot leihen. Die Preise für das Ausleihen von Booten usw. sind übrigens kaum Verhandlungssache, sondern überall gleich (Preise sind abgesprochen und es hält sich auch jeder daran).


Meine Empfehlung:
Pousada Pontal

Petry ou Marcia
Estrada da Codraza Km 14 - Ladario
Handy: +55 67 9953 5232
Email: pontal@pantanalnet.com.br
www.corumbaonline.com.br/ppontal
S 19 01,5707' / W 57 30,2336'

Nach einem leckeren Mittag (mit Spezialitäten, die ich bisher noch nie gegessen hatte) mache auch ich den "Abflug" (wie dieser Tuiuiu auf dem Foto).
P.S. Das nebenstehende Bild hat nichts mit dem Speiseplan zu tun.

Ich verabschiede ich mich und ziehe weiter. Jedoch nicht, ohne meinen Namen an einer Wand in Petry's Wohnung zu hinterlassen. Also sucht mal danach, wenn Ihr vorbei kommt!



[Nächste Seite]